Unsere Mission

Warum kann man sich eigentlich nicht gegen Hartz IV versichern?

Klar: Das deutsche Sozialversicherungssystem gehört zu den besten der Welt. Wenn es um Pflege, Altersvorsorge oder Berufsunfähigkeit geht, ist dennoch allen Beteiligten bewusst: Wer vollständig abgesichert sein möchte, muss zusätzlich privat vorsorgen. Dumm nur, dass das ausgerechnet in Sachen (Langzeit-)Arbeitslosigkeit nicht möglich ist. Bis jetzt.

Gleichzeitig steht die Arbeitswelt vor den größten Herausforderungen der letzten Jahrzehnte. Berufsbilder ändern sich immer schneller. Jobs, die bisher als krisenfest galten, scheinen heute ersetzbar. Und neue Tätigkeiten erfordern ständig neue Qualifikationen. Kurz: Die Digitalisierung schlägt in allen Branchen zu – und noch ist längst nicht ausgemacht, wer zu den Gewinnern und wer zu den Verlierern des Wandels gehören wird.

Das ewa Grundeinkommen schafft genau die finanzielle Sicherheit, die Hartz IV eben nicht leistet. Und sichert Dein bisher angespartes Vermögen ab. Außerdem bietet es Dir die Möglichkeit, Dich unabhängig von Weisungen des Jobcenters umzuorientieren und neu aufzustellen. Von ewa gibt es keine Vorgaben, wie oft Du Dich wo auch immer bewerben musst. Stattdessen gehen wir davon aus, dass Du sowieso alles daransetzt, so schnell wie möglich einen Deinen Ansprüchen und Fähigkeiten entsprechenden neuen Job zu finden. Das bedeutet natürlich nicht, dass wir Dich dabei allein lassen. Im Gegenteil: Wir unterstützen Dich, wo wir können – mit Jobangeboten, Weiterbildungsmöglichkeiten, Bewerbungscoachings und mehr.

Unser Weg

Die wichtigste Frage bei unserer Idee lautet: Wie berechnet man eigentlich das individuelle Risiko – und letztlich einen fairen Preis für jeden Kunden?

Ironischerweise setzen wir hierbei genau auf die Technologien, die für einen guten Teil des Risikos stehen, in Zukunft ersetzbar zu sein. Künstliche Intelligenz hilft uns dabei, die kaum zu überschauende Menge bereits heute verfügbarer Daten zu bündeln und neu zu interpretieren. Ob Arbeitsmarktmonitor der Arge, Geschäftsklimaindizes, Studien von Wirtschaftsforschungsinstituten, Branchenmeldungen oder Bundesanzeiger-Daten (um nur einen kleinen Teil zu nennen): Datenmaterial ist reichlich vorhanden. Vielleicht kann man unser Kalkulationsmodell mit dem der Kfz-Versicherung vergleichen: Wir berechnen das Risiko für Beruf A in Branche B (Typklasse), das Risiko in Region C (Regionalklasse) und kombinieren diese Werte mit persönlichen Daten des Kunden (bisherige Erwerbsbiografie, Familienstand usw.).

Was uns außerdem noch wichtig ist: Neben einem fairen und bezahlbaren Preis setzen wir auf ein transparentes Finanzierungsmodell. Okay: Das behaupten alle. In unserem Fall bedeutet das aber: Wir legen von Anfang fest, welcher Anteil Deiner Beiträge für unsere Kosten ausreichen muss – und welcher Teil für spätere Leistungszahlungen zur Verfügung steht. Bleibt vom Teil für unsere Kosten noch etwas übrig, fließt es sogar an Dich zurück, zum Beispiel durch Weiterbildungsangebote.

Somit steht auch fest: Wir haben nichts davon, einen Versicherungsfall abzulehnen.

Unser Team

Marcel Brassat

Geschäftsführer & Gründer
20+ Jahre Finanzreferent, Absicherung von Zins- und Währungsrisiken

Angelo Buscemi

Geschäftsführer & Gründer
20+ Jahre Kreditanalyst für mittelständische Unternehmen und Industrie

Malte Säger

Geschäftsführer & Gründer
10+ Jahre Versicherungen, Kommunikationsberatung und Erwachsenenbildung